zur Startseite
9

Nordico Stadtmuseum Linz

Das Nordico Stadtmuseum ist ein vernetzter, lebendiger Ort des Geschichten-Erzählens und innovativer Museumsarbeit. Es ist auch Lern- sowie Bildungsort und steht für Linzer Identität im stadtgeschichtlichen Kontext.
Die reichhaltige Sammlung des NORDICO setzt sich aus der Kunstsammlung, der stadthistorischen und der archäologischen Sammlung zusammen. Sie wird in der Schau 100% Linz exemplarisch präsentiert.
Parallel dazu beleuchten Sonderausstellungen stadgeschichtlich relevante Themen - größtenteils mit Exponaten aus den eigenen Beständen.
Mehr zu den Sonderausstellungen auf www.nordico.at

Das 1973 eröffnete Stadtmuseum Linz nimmt in der oberösterreichischen Museumslandschaft eine besondere Stellung ein: Es verfügt über eine vielfältige Sammlung aus den Bereichen Kunst, Fotografie, Archäologie und Volkskunde. Das Museum befindet sich im Rathausviertel an der nach dem Bürgermeister Josef Dametz benannten Dametzstraße. Es wurde 1610 vom italienischen Baumeister Francesco Silva als Vorstadtpalais des Stifts Kremsmünster erbaut. Der Name NORDICO stammt aus der Zeit, als die Jesuiten das Haus als Collegium Nordicum für Schüler aus Skandinavien führten. Die Schließung des Internats erfolgte durch Josef II. 1911 erwarb die Stadt Linz das Gebäude, das immer wieder als Wohnhaus Verwendung fand.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

(Foto: Gregor Graf)

Kontakt

Nordico Stadtmuseum Linz
Dametzstraße 23
A-4020 Linz

Telefon: +43 732 7070 1912
E-Mail: nordico@nordico.at

 

ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstag–Sonntag 10–18 Uhr
Donnerstag 10–21 Uhr
HINWEIS: Während Umbauzeiten der Sonderausstellung ist das Museum geschlossen.

ANREISEMÖGLICHKEITEN
Straßenbahn
Linie 1,2 oder 3: Haltestelle Mozartkreuzung oder Taubenmarkt (je ca. 8 Gehminuten entfernt)
Vom Hauptbahnhof Linz kommend: Fahrtrichtung Universität (Linien 1,2) oder Landgutstraße (Linie 3)
Bewertungschronik

Nordico Stadtmuseum Linz bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Nordico Stadtmuseum Linz

Ausstellung

Linz auf Sommerfrische

Naherholung im Mühlviertel und Salzkammergut

Die Rei­se in die Som­mer­fri­sche führt von Linz aus ins nahe gele­ge­ne Mühl­vier­tel und ins Salz­kam­mer­gut. Zwei unter­schied­li­che Regio­nen, die sich ide­al für einen Auf­ent­halt ​„in der Frisch“ eig­nen. Abhän­gig von den jewei­li­gen Fort­be­we­gungs­mit­teln (Kut­sche, Pfer­de­ei­sen­bahn, Eisen­bahn, Schiff, Auto) kann das Erho­lungs­ge­biet gemäch­lich oder schnell erreicht wer­den. Auch die Auf­ent­halts­dau­er vari­iert zwi­schen meh­re­ren Wochen, wie aus leb­haf­ten Beschrei­bun­gen zu erfah­ren ist, oder eini­gen Tagen. Ziel ist es, der Hit­ze der Stadt zu ent­flie­hen und sich den Rei­zen der Land­schaft hin­zu­ge­ben. Ob im hüge­li­gen, wald­rei­chen Mühl­vier­tel mit Heil­quel­len und Burg­rui­nen oder im seen­rei­chen, gebir­gi­gen Salz­kam­mer­gut mit nost­al­gi­scher Ver­gan­gen­heit. Bei­de Regio­nen erfül­len die Sehn­sucht nach Erholung.

Mit­tels Bild­ma­te­ri­al und Kunst­wer­ken, die größ­ten­teils aus den Samm­lun­gen des Nordico Stadt­mu­se­um und Lentos Kunst­mu­se­um stam­men, sowie his­to­ri­schen und aktu­el­len Video- und Audio­auf­nah­men, the­ma­ti­siert die Aus­stel­lung das Phä­no­men Som­mer­fri­sche in sei­nen unter­schied­lichs­ten Facetten.

Ergänzt wird sie um zeit­ge­nös­si­sche Posi­tio­nen, die sich aus der Koope­ra­ti­on zwi­schen Kunst­uni­ver­si­tät Linz und Alpen­ver­ein Linz, der heu­er sein 150-Jahr-Jubi­lä­um fei­ert, entwickelten.

Kura­to­rin­nen: Andrea Bina, Michae­la Nagl, Lisa Schmidt

Aus­stel­lungs­ar­chi­tek­tur: Tho­mas Pauli

Mit Werken von:

Franz Josef Alten­burg, Chris Altha­ler, Nor­bert Art­ner, Chris­ti­an Lud­wig Atter­see, Her­bert Bay­er, Heinz Bitzan, Carl Blu­mau­er, Hein­rich Böh­ler, Eva Bosch, Katha­ri­na Brandl, Diet­mar Brehm, Kle­mens Brosch, Hele­ne Clo­di- Tit­ze, Gun­ter Damisch, Inge Dick, Albrecht Dun­zen­dor­fer, Tho­mas Ender, Lisl Engels, Mar­git Feye­rer- Fleisch­and­erl, Mel­chi­or Fritsch, Fritz Fröh­lich, Bern­hard Fuchs, Gre­gor Graf, Hugo Grien­ber­ger, Ursu­la Gutt­mann, Lud­wig Haa­se, Nico­la Hackl-Has­lin­ger, Josef Haf­ner, Elli Hai­din­ger-Für­böck, Otto Hainzl, Hauenschild/​Ritter, Karl Hauk, Karl Hayd, Johann Hazod, Egon Hof­mann-Linz, Edgar Honet­schlä­ger, Ber­na­det­te Huber, Gus­tav Klimt, Hanns Kobin­ger, Sophie Koko, Augus­te Kron­heim, Peter Kubo­vs­ky, Maria Lass­nig, Andrea Leh­mann, Dani­el Lei­den­frost, Anton Lutz, Mat­thi­as May, Oswald Miedl, Doris Miedl- Pis­ecky, Ger­lin­de Mie­sen­böck, Hans Gös­ta Nagl, Fran­çois de Nau­mann, Micha­el Neu­mül­ler, Kurt Ohn­sorg, Ste­fan Olàh, Mar­git Pal­me, Tho­mas Pau­li, Hans Poll­ack, Johann Razin­ger, Rudolf Němec, Rosa Sche­rer, Max Schla­ger, Emi­lie Schleiss- Siman­dl, Josef Schnet­zer, Juli­us Schnorr von Carol­s­feld, Aga­the Schwa­benau, Anto­nie Schwa­benau, Rena­te Schwar­zer, Juli­us Sei­del, Isa Stein, Tho­mas Stimm, Inge­borg Stro­bl, Inge Thal­ler, Ger­hard Trumler, Edu­ard Uhlik, Vio­let­ta Wakol­bin­ger, Bibia­na Weber, Hans Wöhrl, Franz Zülow

Stu­die­ren­de der Kunst­uni­ver­si­tät Linz (Abtei­lung Künst­le­ri­sche Wis­sens­prak­ti­ken Lehr­be­auf­trag­te Gud­run Wal­len­böck) im Rah­men der Koope­ra­ti­on mit dem Alpen­ver­ein Linz (i. V. Gott­fried Sei­sen­ba­cher) zu sei­nem 150-jäh­ri­gen Jubi­lä­um: Poli­na Afan­asy­e­va, Car­lot­ta Zoe Bor­cher­ding, Robert Hin­ta, Julia Hög­lin­ger, Andrea Hörnd­ler / Han­nes Wizany, Mario Moder, Maxi­mi­li­an Nie­de­rer, Dana Patsch

Linz auf Sommerfrische bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Linz auf Sommerfrische

2 Ausstellung

Linz Blick. Die Stadt im Fokus

Naturgemäß hat das Nordico als Stadtmuseum eine Hauptprotagonistin: Linz. Die Vielfalt der Stadt, ihre Einzigartigkeiten, unterschiedlichen Ausprägungen und besonderen Eigenheiten sind stets im Blick.

In die­sem neu­en Teil der Samm­lungs­schau zeu­gen daher glei­cher­ma­ßen Kunst­wer­ke wie volks­kund­li­che Objek­te und ande­re sel­te­ne Doku­men­te von den Linzer*innen, den Tra­di­tio­nen oder spe­zi­el­len Bege­ben­hei­ten. Dazu gehö­ren das sich stets ver­än­dern­de Stadt­bild, Mobi­li­tät, das urba­ne Leben, künst­le­ri­sches Schaf­fen, her­aus­ra­gen­de Per­so­nen, his­to­ri­sche Ereig­nis­se und Zuschrei­bun­gen, wie jene als ​„Füh­rer­stadt“; die ein­zi­ge inner­halb Öster­reichs wäh­rend der Dik­ta­tur des Natio­nal­so­zia­lis­mus. Als Hoch­burg der Indus­trie rücken auch die Wirt­schaft und das Arbei­ten in den Fokus. Zuletzt bleibt stets die Fra­ge: Was ist typisch Linz?

Für die leben­di­ge Ver­mitt­lung der ver­schie­de­nen Schwer­punk­te kom­men neue Zugangs­for­men wie Aug­men­ted Rea­li­ty zum Ein­satz und zwi­schen­durch tref­fen die Besucher*innen immer wie­der auf die bei­den fik­ti­ven Museumsbewohner*innen: die Stadt­mu­se und der Hofrat.

Linz Blick. Die Stadt im Fokus bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Linz Blick. Die Stadt im Fokus

Ausstellung

Linz kompakt. Eine kurze Stadtgeschichte

ab 15.9.2023

Die neue Samm­lungs­schau kon­zen­triert sich voll und ganz auf die geball­te Geschich­te der Stadt. Das extra dafür umge­bau­te Erd­ge­schoss des Nordico ist der ein­zi­ge Ort in Linz, wo in acht Kapi­teln die Stadt­ge­schich­te kom­pakt erzählt wird. Hier wer­den über 2000 Jah­re Linz im Zeit­raf­fer erleb­bar. Das neue For­mat fasst in unter­schied­li­chen Medi­en prä­gen­de Ereig­nis­se der Stadt zusam­men und zeigt ihre Ent­wick­lung von der kel­ti­schen Sied­lung zur Lan­des­haupt­stadt, vom über­re­gio­na­len Ver­kehrs­kno­ten­punkt zum Indus­trie­stand­ort bis schließ­lich hin zur selbst­be­stimm­ten Kul­tur­stadt. Dabei wer­den unter­schied­li­che Ein­flüs­se auf die Gescheh­nis­se, wie die Lage an der Donau oder wech­seln­de poli­ti­sche Ideo­lo­gien, sichtbar.

Mit viel Platz zum wei­te­ren Ein­tau­chen und Ver­wei­len bie­tet die Rei­se durch die Chro­nik der Lan­des­haupt­stadt für alle etwas Neu­es. Im Lin­zer Zim­mer wird ein ani­mier­ter Film zur Stadt gezeigt, es ste­hen eine umfang­rei­che Hand­bi­blio­thek und, frei benutz­ba­re Tablets mit Zugang zur Nordico Media­thek sowie zur Online-Samm­lung zur Ver­fü­gung.

Im Sep­tem­ber 2023 wird die neu kon­zi­pier­te Samm­lungs­schau eine kom­plet­te Erwei­te­rung im gesam­ten 2. Ober­ge­schoss erfah­ren. In der Aus­stel­lung Linz Blick steht die gebau­te und geleb­te Stadt im Mit­tel­punkt. Wir fra­gen uns, was typisch Linz bedeu­tet und unter­su­chen, wie sich die Ver­gan­gen­heit mit der Gegen­wart ver­bin­det und wel­che Kon­ti­nui­tä­ten bis heu­te erkenn­bar sind.

Kura­to­rin­nen: Andrea Bina, Lisa Schmidt
Gra­fik & Aus­stel­lungs­ge­stal­tung: Abtei­lung eins
Aus­stel­lungs­ar­chi­tek­tur: any:time architekten

Linz kompakt. Eine kurze Stadtgeschichte bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Linz kompakt. Eine kurze Stadtgeschichte

Gespräch

Wir öffnen die Box "Berg Heil"?

Über die Verstrickungen des Öster­rei­chi­schen Alpen­ver­eins in Antisemitismus und Nationalsozialismus

Bereits 1924 wur­de die Sek­ti­on Donau­land, die vor­nehm­lich jüdi­sche Mit­glie­der hat­te, vom dama­li­gen Deut­schen und Öster­rei­chi­schen Alpen­ver­ein (DuOeAV) aus­ge­schlos­sen. Damit hat­te der Alpen­ver­ein eine Vor­rei­ter­rol­le in der Aus­gren­zung der Juden und Jüdin­nen. In die­ser Gesprächs­run­de beschäf­ti­gen wir uns auch anhand von zeit­ge­nös­si­schen Quel­len mit die­ser Geschich­te und befra­gen, was sie mit dem Alpen­ver­ein heu­te zu tun hat. Mit Nico­le Slu­petz­ky, His­to­ri­ke­rin und Vize­prä­si­den­tin des Öster­rei­chi­schen Alpen­ver­eins | Kos­ten: nur Muse­ums­ein­tritt | Kei­ne Anmel­dung erforderlich

Wir öffnen die Box "Berg Heil"? bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Wir öffnen die Box "Berg Heil"?

Wanderung

Wan­de­rung: Pfer­de­ei­sen­bahn Summerau - Kerschbaum

Wan­de­rung mit Gott­fried Sei­sen­ba­cher (Vize­prä­si­dent Alpen­ver­ein Linz), inkl. Besuch des Pfer­de­ei­sen­bahn Muse­ums (11.00 Füh­rung und Fahrt mit dem Luxus­pfer­de­wa­gen Han­ni­bal, € 9,50 p. P.), Ein­kehr im Gast­haus zur Pfer­de­ei­sen­bahn

Treff­punkt: 8.00 Haupt­bahn­hof Linz, Gleis 1, Sum­mer­au­er Bahn
Platz­re­ser­vie­rung unter +43 732 7070 1912 oder via Kon­takt­for­mu­lar erforderlich.

Koope­ra­ti­on mit dem Alpen­ver­ein Linz

Wan­de­rung: Pfer­de­ei­sen­bahn Summerau - Kerschbaum bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Wan­de­rung: Pfer­de­ei­sen­bahn Summerau - Kerschbaum

Wanderung

Wan­de­rung: Kirch­schlag

Wan­de­rung mit Gemein­de­rä­tin Sig­rid Pram­mer und Archi­tekt Chris­toph Wei­din­ger zur Som­mer­fri­sche-Archi­tek­tur in Kirch­schlag, Ein­kehr in der Stif­ter-Vil­la

Treff­punkt: 13.00 Bus­hal­te­stel­le Linz/​Donau, Unte­re Donau­län­de
Platz­re­ser­vie­rung unter +43 732 7070 1912 oder via Kon­takt­for­mu­lar erforderlich.

Koope­ra­ti­on mit der Gemein­de Kirch­schlag

Wan­de­rung: Kirch­schlag bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Wan­de­rung: Kirch­schlag

Fest

Sommer(frische)fest

Wir fei­ern am Nordico Vor­platz mit Drumski aus Ottens­heim und Kuli­na­rik von der Mühl­viert­ler Ölmüh­le Kobl­mil­ler aus Has­lach sowie Joseph Brot.

Ein­tritt frei

Sommer(frische)fest bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Sommer(frische)fest

Exkursion

Exkursion: Willkommen im Hotel Austria Museum der Stadt Bad Ischl

Die Kul­tur­wis­sen­schaft­le­rin Her­ta Neiß führt durch die von ihr und dem His­to­ri­ker Micha­el John kura­tier­te Aus­stel­lung über die Geschich­te der Som­mer­fri­sche im Salz­kam­mer­gut.

Treff­punkt: Kas­se Muse­um der Stadt Bad Ischl, Espla­na­de 10, 4820 Bad Ischl
Ein­tritt frei und Füh­rung kos­ten­los Anmel­dung erforderlich

Exkursion: Willkommen im Hotel Austria Museum der Stadt Bad Ischl bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Exkursion: Willkommen im Hotel Austria Museum der Stadt Bad Ischl

Ausstellung

100% LINZ - Kaleidoskop einer Stadt

Sammlungspräsentation (ganzjährig)

Mit die­ser Schau gibt das Stadt­mu­se­um Ver­bor­ge­nes aus sei­nem Erin­ne­rungs­spei­cher preis. Wie ein Kalei­do­skop spie­gelt sie Linz in vie­len Facet­ten wider und bringt sei­ne Muse­ums­stü­cke in neue Zusam­men­hän­ge. Die offe­ne Erzäh­lung bie­tet lust­vol­le Ein­bli­cke in die Stadt­ge­schich­te. Alle Expo­na­te stam­men zu 100% aus der eige­nen Samm­lung und ste­hen für eine Zeit oder ein Ereig­nis, wel­ches mit Linz ver­bun­den ist. Der Umgang mit dem NS-Erbe wird unter ande­rem durch die Kon­tex­tua­li­sie­rung der Aphro­di­te-Sta­tue, ein eins­ti­ges ​„Füh­rer­ge­schenk“, dis­ku­tiert. Ein Kurio­sum der Din­ge, gleich einer Wun­der­kam­mer, bie­tet Ein­blick in das Leben von Hof­rat Anton Maxi­mi­li­an Pachin­ger, des­sen Samm­lung den Grund­stock die­ses Muse­ums bildet.

Längst Ver­ges­se­nes, All­täg­li­ches, Außer­ge­wöhn­li­ches und noch nie Gezeig­tes fin­den zuein­an­der. In leben­dig bun­ter Abfol­ge glie­dern sich die Raum­the­men wie Famo­se Linzer*innen oder In Linz daham anein­an­der. Kul­tur­his­to­ri­sche Rari­tä­ten fächern sich auf und Bild­do­ku­men­te zeu­gen von prä­gen­den Stadtereignissen.

Kura­to­rin­nen: Andrea Bina, Klau­dia Kreslehner

100% LINZ - Kaleidoskop einer Stadt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte 100% LINZ - Kaleidoskop einer Stadt

Ausstellung virtuell

3D-Rund­gang durch ​„100% Linz”

Die Samm­lungs­prä­sen­ta­ti­on ​„100% Linz. Kalei­do­skop einer Stadt” im Nordico Stadt­mu­se­um kann auch vir­tu­ell via 3D-Rund­gang erlebt wer­den. Mit die­ser Schau gibt das Muse­um Ver­bor­ge­nes aus sei­nem Erin­ne­rungs­spei­cher preis. Wie ein Kalei­do­skop spie­gelt sie Linz in vie­len Facet­ten wider und bringt sei­ne Muse­ums­stü­cke in neue Zusam­men­hän­ge. Die offe­ne Erzäh­lung bie­tet lust­vol­le Ein­bli­cke in die Stadt­ge­schich­te. Alle Expo­na­te stam­men zu 100% aus der eige­nen Samm­lung und ste­hen für eine Zeit oder ein Ereig­nis, wel­ches mit Linz ver­bun­den ist.

3D-Rund­gang durch ​„100% Linz” bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte 3D-Rund­gang durch ​„100% Linz”

Führung

Füh­run­gen

Die Kunst- und Kul­tur­ver­mitt­lung will mit Ihnen in den Dia­log tre­ten. Brin­gen Sie Ihre eige­nen Erin­ne­run­gen, Ihre per­sön­li­chen Stadt­ge­schich­ten ein und äußern Sie sich zu aktu­el­len Ent­wick­lun­gen in der Stadt. Wir hören Ihnen zu und dis­ku­tie­ren mit Ihnen. Das Team der Kunst­ver­mitt­lung stellt sich auf die Wün­sche und Bedürf­nis­se der jewei­li­gen Grup­pe ein.

Unse­re öffent­li­chen Füh­run­gen fin­den regel­mä­ßig jeden Sonn­tag um 14:30 Uhr statt.

Buchen Sie Ihre indi­vi­du­el­le Füh­rung bei uns!
Wir hören Ihnen zu und dis­ku­tie­ren mit Ihnen. Das Team der Kunst­ver­mitt­lung stellt sich auf die Wün­sche und Bedürf­nis­se der jewei­li­gen Grup­pe ein.

Füh­run­gen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Füh­run­gen

Ausstellung virtuell

Fotosammlung Online

Die Online Datenbank des Nordico Stadtmuseum Linz bietet einen Einblick in das umfangreiche historische Fotoarchiv des Stadtmuseums.

Die Online Datenbank des Nordico Stadtmuseum Linz bietet Ihnen einen Einblick in das umfangreiche historische Fotoarchiv des Stadtmuseums und konnte dank einer Projektförderung des Bundeskanzleramts realisiert werden. Sie wird fortlaufend aktualisiert sowie mit ausgewählten Werken und Objekten aus den unterschiedlichen Sammlungsbeständen des Nordico angereichert.

Die Sammlung kann nach Stichworten durchsucht werden. Über die angezeigten Suchbegriffe in der Detailansicht können Sie weiter in die Recherche eintauchen.

Jede Form der Vervielfältigung, Verbreitung oder sonstigen Verwertung der bereitgestellten Abbildungen, Inhalte und Daten, gleichgültig ob für kommerzielle oder nicht-kommerzielle Zwecke, ausgenommen zum eigenen und privaten Gebrauch, ist untersagt. Ein Zuwiderhandeln kann urheberrechtliche Folgen nach sich ziehen.

Fotosammlung Online bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Fotosammlung Online

9

Nordico Stadtmuseum Linz

Das Nordico Stadtmuseum ist ein vernetzter, lebendiger Ort des Geschichten-Erzählens und innovativer Museumsarbeit. Es ist auch Lern- sowie Bildungsort und steht für Linzer Identität im stadtgeschichtlichen Kontext.
Die reichhaltige Sammlung des NORDICO setzt sich aus der Kunstsammlung, der stadthistorischen und der archäologischen Sammlung zusammen. Sie wird in der Schau 100% Linz exemplarisch präsentiert.
Parallel dazu beleuchten Sonderausstellungen stadgeschichtlich relevante Themen - größtenteils mit Exponaten aus den eigenen Beständen.
Mehr zu den Sonderausstellungen auf www.nordico.at

Das 1973 eröffnete Stadtmuseum Linz nimmt in der oberösterreichischen Museumslandschaft eine besondere Stellung ein: Es verfügt über eine vielfältige Sammlung aus den Bereichen Kunst, Fotografie, Archäologie und Volkskunde. Das Museum befindet sich im Rathausviertel an der nach dem Bürgermeister Josef Dametz benannten Dametzstraße. Es wurde 1610 vom italienischen Baumeister Francesco Silva als Vorstadtpalais des Stifts Kremsmünster erbaut. Der Name NORDICO stammt aus der Zeit, als die Jesuiten das Haus als Collegium Nordicum für Schüler aus Skandinavien führten. Die Schließung des Internats erfolgte durch Josef II. 1911 erwarb die Stadt Linz das Gebäude, das immer wieder als Wohnhaus Verwendung fand.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

(Foto: Gregor Graf)
ÖFFNUNGSZEITEN
Dienstag–Sonntag 10–18 Uhr
Donnerstag 10–21 Uhr
HINWEIS: Während Umbauzeiten der Sonderausstellung ist das Museum geschlossen.

ANREISEMÖGLICHKEITEN
Straßenbahn
Linie 1,2 oder 3: Haltestelle Mozartkreuzung oder Taubenmarkt (je ca. 8 Gehminuten entfernt)
Vom Hauptbahnhof Linz kommend: Fahrtrichtung Universität (Linien 1,2) oder Landgutstraße (Linie 3)

Nordico Stadtmuseum Linz bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Nordico Stadtmuseum Linz

Ausstellungen / Museum Schlossmuseum Linz Linz, Schlossberg 1
Ausstellungen / Museum FC - Francisco Carolinum Linz Linz, Museumstraße 14
Ausstellungen / Museum Lentos Kunstmuseum Linz Linz, Ernst-Koref-Promenade 1
Ausstellungen / Museum Nordico Stadtmuseum Linz Linz, Dametzstraße 23
Ausstellungen / Museum Biologiezentrum Linz Linz, Johann-Wilhelm-Klein-Straße 73
Ausstellungen / Museum Sumerauerhof St. Florian St. Florian, Samesleiten 15
Ereignisse / Ausstellung OK Linz Linz, OK-Platz 1
Familie+Kinder / Museum Voestalpine Stahlwelt Linz Linz, voestalpine-Straße 4
Ereignisse / Festival Salzkammergut Festwochen Gmunden
Ausstellungen / Museum Anton-Bruckner-Museum Ansfelden Ansfelden, Augustinerstraße 3
Ausstellungen / Museum Oberösterreichisches Schifffahrtsmuseum Grein, Greinburg 1
Ausstellungen / Museum Ursulienhof Linz Linz, Landstraße 1
Ausstellungen / Museum Kubin-Haus Zwickledt Wernstein am Inn, Zwickledt 7
Ausstellungen / Museum Stelzhamer-Gedenkstätte Pramet Pramet, Großpiesenham 26
Ausstellungen / Archäologischer Park Römerbad & Römerpark Schlögen St. Agatha, Mitterberg 3
Ausstellungen / Archäologischer Park Römerburgus Oberranna Engelhartszell, Oberranna 5
Ausstellungen / Archäologischer Park Römische Kalkbrennöfen Enns Enns, Lorcher Str. 62
Ausstellungen / Museum Stadtmuseum St. Pölten St. Pölten, Prandtauerstraße 2

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.