zur Startseite
Ausstellungen / Museum Schlossmuseum Linz Linz, Schlossberg 1
Ausstellungen / Museum Lentos Kunstmuseum Linz Linz, Ernst-Koref-Promenade 1
Forum.Regionum | Gespräch

Erinnerungscafé

Schlossmuseum Linz

Wie viel Raum gestehen wir Menschen in unserer heutigen Kulturlandschaft wilden Tieren zu? Welche Bilder werden in uns wach und schwingen mit, wenn wir über die Rückkehr des Wolfes diskutieren? Wie beeinflussen uralte Mythen und Märchen seit der Antike unseren Blick auf den Wolf? Bei diesem Erinnerungscafé wird die jahrtausendealte Mensch-Wolf-Beziehung näher betrachtet. Inspirationen für das Gespräch liefern kulturhistorische und zeitgenössische Werke. Kosten: € 5,- für Eintritt, Rundgang, Kaffee und Kuchen Anmeldung bis 02.04.24 unter: kulturvermittlung@ooelkg.at oder +43 (0)732 7720 522 22
Forum.Regionum | Gespräch

Museum Total: Führung & Talk mit Stadtlaborant*innen - Offenes Labor zu "City Voices"

Nordico Stadtmuseum Linz

Wie riecht die Stadt, wie klingt sie? Wem wür­de ich in der Stadt ger­ne begeg­nen? Im Rah­men des Pro­jekts ​„City Voices“ im ​„Stadt­la­bor“ laden wir zu einem krea­ti­ven Stadt­spiel ein: Far­ben, Ton, Wor­te, Klän­ge, Stem­pel… ste­hen zur Ver­fü­gung, um gemein­sam Bot­schaf­ten an die Stadt zu ver­fas­sen, zu dis­ku­tie­ren und sicht­bar zu machen. Die Teilnehmer*innen erle­ben, wie gemein­sam eine neue Land­kar­te des Zusam­men­le­bens ent­steht und die­se zu einem Teil der Aus­stel­lung ​„Stadt­la­bor“ wird. Ein Pro­jekt des Künst­lers Jas­ka­ran Anand mit dem Ver­ein tri­vi­um als Teil das Citi­zen-Sci­ence Pro­jekts ​„Trans(T*).DisCity“ Ein­tritt frei mit Muse­um Total Ticket
Forum.Regionum | Diskussion

Podi­ums­dis­kus­si­on: Stadt & Klima

Lentos Kunstmuseum Linz

Bereits in den 1970er-Jah­ren the­ma­ti­sier­te die Künst­ler- und Archi­tek­ten­grup­pe Haus-Rucker-Co die vor­an­schrei­ten­de Umwelt­ver­schmut­zung in ihren Wer­ken und stell­te mit visio­nä­ren Archi­tek­tur­ent­wür­fen Fra­gen nach zukünf­ti­gen Wohn­kon­zep­ten. Pro­jek­te, wie etwa die Aus­stel­lung COVER. Über­le­ben in ver­schmutz­ter Umwelt (1971) ver­wei­sen auf die bis heu­te bestehen­de Rele­vanz ihres künst­le­ri­schen Schaffens. Die Podi­ums­dis­kus­si­on schlägt eine Brü­cke von den künst­le­ri­schen Kon­zep­ten Haus-Rucker-Cos zu aktu­el­len Her­aus­for­de­run­gen, mit denen sich Archi­tek­tur und Stadt­pla­nung in Anbe­tracht kli­ma­ti­scher Ver­än­de­run­gen heu­te kon­fron­tiert sehen. Begrü­ßung: Hem­ma Schmutz, Direk­to­rin Lentos Am Podi­um: Gün­ter Zamp Kelp, Haus-Rucker-Co Hei­di Pret­ter­ho­fer, Archi­tek­tin, Pro­fes­so­rin für Bau­kul­tur (Kunst­uni­ver­si­tät Linz) Oli­ver Schrot, Kli­ma­ko­or­di­na­tor der Stadt Linz Andrea Wenin­ger, Geschäfts­füh­re­rin Rosi­nak & Part­ner ZT GmbH, Stadt- und Verkehrsplanerin Mode­ra­ti­on: Mar­kus Jeschau­nig, Künst­ler, Archi­tekt Agen­cy in Biosphere Ticket & Kosten Ein­tritt frei mit Aus­stel­lungs­ti­cket Bereits um 18.00 besteht die Mög­lich­keit, an einer Füh­rung durch die Aus­stel­lung teil­zu­neh­men. Dau­er: 1 Stun­de, Kos­ten: € 4, zzgl. Muse­ums­ti­cket Die Aus­stel­lung Haus-Rucker-Co. Atem­zo­nen ist noch bis 25.2.24 im Gro­ßen Saal des Lentos zu sehen.
Forum.Regionum | Treff

Kiosk, Bingo, Punsch & Kekse

Nordico Stadtmuseum Linz

Das Nach­bar­schaft­sca­fé lädt ein! Advents­treff unter dem Vor­dach des KIOSK Franck/​4 (bei jeder Wit­te­rung). Ein­fach vor­bei­schau­en und die­sen ein­zig­ar­ti­gen Ort und sein Team ken­nen­ler­nen – jede*r ist will­kom­men. Es gibt Punsch, Kek­se, gemüt­li­che Atmo­sphä­re und kuli­na­ri­sche Über­ra­schun­gen von Karin. Ab 16.00 heißt es dann BIN­GO … öff­ne dich! Ein­tritt: frei­wil­li­ge Spende Kei­ne Anmel­dung notwendig
Forum.Regionum | Gespräch

Ein Abend für Marga Persson

Nordico Stadtmuseum Linz

Anläss­lich des 80. Geburts­tags der Künst­le­rin füh­ren Bri­git­te Hüt­ter (Rek­to­rin Kunst­uni­ver­si­tät Linz) und Andrea Bina (Lei­te­rin Nordico Stadt­mu­se­um Linz) ein Gespräch mit Mar­ga Pers­son, das von Tobi­as Hag­leit­ner mode­riert wird. Mar­ga Pers­son, gebo­ren 1943 in Lund, Schwe­den, lebt seit 1965 in Öster­reich. Sie ist Tex­til­künst­le­rin und lei­te­te als ers­te Pro­fes­so­rin von 1992 – 2011 die Abtei­lung Textil/​Kunst & Design an der Kunst­uni­ver­si­tät Linz. Von 9.11. bis 5.12.2023 ist die Aus­stel­lung "so what – Mar­ga Pers­sonan" der Kunst­uni­ver­si­tät (splace, Haupt­platz 6, 4020 Linz) zu sehen. Die Eröff­nung fin­det am Mi 8.11., 18.00 statt. Ein­tritt frei Anmeldung erforderlich unter 0732 7070 1912 oder via Kontaktformular unten.
Forum.Regionum | Diskussion

Identität verspielen: Reflexions- und Diskussionsrunde zu "Frem­de"

Lentos Kunstmuseum Linz

Eine Refle­xi­on der Aus­stel­lungs­be­grif­fe ​„Frem­de“, ​„Iden­ti­tät“ und ​„Kul­tur“ mit­tels gemein­sa­mer Text­lek­tü­re, Kunst­be­trach­tung und krea­tiv-kri­ti­schen Inputs gela­den­der Gäs­te. Am Schluss stel­len wir ​„Denk­bot­schaf­ten“ für ande­re Besucher*innen her. Beim letz­ten Ter­min: Lec­tu­re Per­for­mance der Stu­die­ren­den der Kunst­uni­ver­si­tät, BA Kul­tur­wis­sen­schaf­ten und MA Medien-& Kunst­theo­rien. Die Ter­mi­ne kön­nen ein­zeln oder als Serie besucht wer­den. Nur Museumseintritt.
Forum.Regionum | Diskussion

Führung und Diskussion: Female*Upgrade_MAERZ #1

Nordico Stadtmuseum Linz

Die ers­te Aus­ga­be von Female*Upgrade_MAERZ lädt zu einer Füh­rung durch die Aus­stel­lung ​„What the Fem*?“ und anschlie­ßen­der Dis­kus­si­on mit Abe­na Twu­ma­si (Frau­en­be­auf­trag­te der Stadt Linz) und Gabrie­le Schor (Grün­dungs­di­rek­to­rin der Samm­lung Ver­bund) in der MAERZ Künst­ler- und Künst­le­rin­nen­ver­ei­ni­gung. Im Fokus der Pro­gramm­rei­he Female*Upgrade_MAERZ steht die Ver­net­zung zwi­schen Künstler*innen und Kunst­in­sti­tu­tio­nen mit femi­nis­ti­schen The­men­schwer­punk­ten. Eine MAERZ Ver­an­stal­tung in Koop. mit dem Nordico.
Forum.Regionum | Diskussion

Muse­um under de/​construction:
Black, Queer & Trans Radi­cal Femi­nism – Deco­lo­ni­sing the Nordico (2/2)

Nordico Stadtmuseum Linz

Im Rah­men des Pro­jekts ​„Muse­um under de/​construction“ hat das Nordico Aktivist*innen, Frau­en*- und LGBT­QIA+ Initia­ti­ven und Ver­ei­ne ein­ge­la­den in ver­schie­de­nen Arbeits­krei­sen ihre eige­nen Fra­gen, The­men, Wider­sprü­che und Lebens­rea­li­tä­ten ein­zu­brin­gen und sicht­bar zu machen. Teilnehmer*innen am ​„Arbeits­kreis 4“ sind kol­lek­tiv & MAIZ. Unter dem Titel ​„Black, Queer & Trans Radi­cal Femi­nism – Deco­lo­ni­sing the Nordico – Teil 2/2″ und mit der Far­be Oran­ge wer­den ihre Inter­ven­tio­nen in der Aus­stel­lung ​„What the Fem*?” ab 23. März zu sehen sein. 
Forum.Regionum | Diskussion

Black, Queer & Trans Radi­cal Femi­nism - Deco­lo­ni­sing the Nordico (1/2)

Nordico Stadtmuseum Linz

Im Rah­men des Pro­jekts ​„Muse­um under de/​construction“ hat das Nordico Aktivist*innen, Frau­en*- und LGBT­QIA+ Initia­ti­ven und Ver­ei­ne ein­ge­la­den in ver­schie­de­nen Arbeits­krei­sen ihre eige­nen Fra­gen, The­men, Wider­sprü­che und Lebens­rea­li­tä­ten ein­zu­brin­gen und sicht­bar zu machen. Teilnehmer*innen am ​„Arbeits­kreis 3“ sind JAA­PO. Unter dem Titel ​„Black, Queer & Trans Radi­cal Femi­nism – Deco­lo­ni­sing the Nordico – Teil 1/2″ und mit der Far­be Magen­ta wer­den ihre Inter­ven­tio­nen in der Aus­stel­lung ​„What the Fem*?” ab 16. Febru­ar zu sehen sein. 
Forum.Regionum | Diskussion

Dialogreihe Gesprächsstoff

Nordico Stadtmuseum Linz

Wir tau­schen uns über Femi­nis­mus aus und ent­wi­ckeln im Lin­zer­zim­mer neue Fra­gen und Gedan­ken zum The­ma. Die­se flie­ßen in die Aus­stel­lung ein. Mit der Kunst­ver­mitt­le­rin Gabrie­le Kain­ber­ger. Kei­ne Anmel­dung erforderlich.
Forum.Regionum | Diskussion

Muse­um under de/​construction:
Les­bi­sche Sicht­bar­keit inner- und außer­halb der LGBTIQ+ Com­mu­ni­ty

Nordico Stadtmuseum Linz

Im Rah­men des Pro­jekts ​„Muse­um under de/​construction“ hat das Nordico Aktivist*innen, Frau­en*- und LGBT­QIA+ Initia­ti­ven und Ver­ei­ne ein­ge­la­den in ver­schie­de­nen Arbeits­krei­sen ihre eige­nen Fra­gen, The­men, Wider­sprü­che und Lebens­rea­li­tä­ten ein­zu­brin­gen und sicht­bar zu machen. Teilnehmer*innen am ​„Arbeits­kreis 2“ sind u.a. HOSI Linz (Ger­hard Nie­der­leuth­ner) und Quee­re Frau­en Linz (Susan­ne Kalka, Hele­ne Trax­ler). Unter dem Titel ​„Les­bi­sche Sicht­bar­keit inner- und außer­halb der LGBTIQ+ Com­mu­ni­ty“ und mit der Far­be Lila wer­den ihre Inter­ven­tio­nen in der Aus­stel­lung ​„What the Fem*?” ab 2. Febru­ar zu sehen sein. 
Forum.Regionum | Symposium

49. Martinstift-Symposion „Kein ALTER Hut“

Brucknerhaus Linz

"Kein ALTER Hut" Menschen mit Behinderung auf dem Weg ins Alter Das Martinstift-Symposion 2022 beschäftigt sich mit den Altersbildern von Menschen mit Behinderung. Was heißt Teilhabe im Alter? Wie kann positive Beziehung in dieser Lebensphase gelingen und welchen Beitrag leistet dies zur Arbeitszufriedenheit der Begleiter:innen? Welche Unterstützungsangebote im Sozialraum braucht es dazu? Programm 9:00 Uhr Begrüßung und Eröffnung 9:15 Uhr Dagmar Wagner M.A., älterwerden.net, Biografin, Dokumentarfilmerin, Bloggerin, stellt unsere Altersbilder auf den Prüfstand und zeigt, warum eine Gesellschaft des hohen Alters nur mit einer positiven Einstellung zum Alter(n) gelingt. 10:10 Uhr Prof. Dr. Friedrich Dieckmann, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, Münster, Leiter des Instituts für Teilhabeforschung erörtert, warum Teilhabe kein Alter kennt. 12:00 Uhr Dipl.-Theol., BPhil. Christian Müller-Hergl, Fakultät für Gesundheit (Department für Pflegewissenschaft) Dialog und Transferzentrum Demenz, Universität Witten/Herdecke, referiert über eine Pädagogik des Wohlfühlens. 12:50 Uhr Ruth Oberhuber, Kunstwerkstatt Diakoniewerk, und Schauspieler Alfred Rauch präsentieren individuelle, literarische Altersbilder. 13:10 Uhr Podiumsgespräch Weitere Informationen und Details zum Programm unter www.martinstift-symposion.at
Forum.Regionum | Symposium

Sym­po­si­um: Her­bert Bayer

LENTOS Kunstmuseum Linz

Her­bert Bay­er (1900 – 1985) gilt als Inbe­griff des moder­nen uni­ver­sel­len Künst­ler­typs. In Haag am Haus­ruck (OÖ) gebo­ren, gelang dem Bau­haus- Meis­ter, der für das NS-Regime als Wer­be­gra­fi­ker erfolg­reich tätig war und 1937 als ​„ent­ar­te­ter Künst­ler“ dif­fa­miert wur­de, schon vor sei­ner Emi­gra­ti­on in die USA im Jahr 1938 eine inter­na­tio­na­le Kar­rie­re. Er arbei­te­te nach Leit­bild des Bau­hau­ses team­ori­en­tiert und spar­ten­über­grei­fend in allen künst­le­ri­schen Dis­zi­pli­nen mit inter­na­tio­na­len Indus­trie­kon­zer­nen, Muse­en oder dem Tou­ris­mus erfolg­reich zusam­men. Sei­ne Kar­rie­re führ­te ihn von Linz über Deutsch­land in die USA, wo Bay­er als visio­nä­rer Uni­ver­sal­künst­ler neue Maß­stä­be setzte. Das Lentos rich­tet anläss­lich der Aus­stel­lung Her­bert & Joel­la Bay­er. Gemein­sam für die Kunst ein Sym­po­si­um aus, das die Viel­falt der For­schungs­an­sät­ze und Per­spek­ti­ven auf die­sen viel­sei­ti­gen Künst­ler in den Mit­tel­punkt rückt und so die Rele­vanz und Vita­li­tät sei­nes spar­ten­über­grei­fen­den, inter­na­tio­na­len Œuvres belegt.
Forum.Regionum | Symposium

Sym­po­si­um Her­bert Bayer

LENTOS Kunstmuseum Linz

Das Lentos rich­tet anläss­lich der Aus­stel­lung Her­bert & Joel­la Bay­er. Gemein­sam für die Kunst ein Sym­po­si­um aus, das die Viel­falt der For­schungs­an­sät­ze und Per­spek­ti­ven auf die­sen uni­ver­sel­len Künst­ler in den Mit­tel­punkt rückt und so die Rele­vanz und Vita­li­tät sei­nes spar­ten­über­grei­fen­den, inter­na­tio­na­len Œuvre belegt. Begrü­ßung & Einleitung: Hem­ma Schmutz, Direk­to­rin Lentos Kunstmuseum Eli­sa­beth Nowak-Thaller, Aus­stel­lungs­kon­zept und Bay­er Archiv Vor­trä­ge: - Gwen Chan­zit, Den­ver (USA), Cura­tor & Pro­fes­sor Eme­ri­ta, Den­ver Art Muse­um & Uni­ver­si­ty of Denver - Ber­nard N. Jaz­z­ar, Los Angeles/​Aspen (USA), Kura­tor Lin­da und Ste­wart Res­nick Samm­lung (LA), Res­nick Cen­ter for Her­bert Bay­er Stu­dies (Aspen) - James Mer­le Tho­mas, Aspen (USA), Lyn­da Res­nick Exe­cu­ti­ve Direc­tor, Res­nick Cen­ter for Her­bert Bay­er Stu­dies / The Aspen Institute - Patrick Röss­ler, Erfurt (DE), Uni­ver­si­tät Erfurt - Nico­le Six und Paul Petritsch, Wien (AT), Archi­tek­to­ni­sche Gestal­tung der Lentos-Ausstellung - Bern­hard Wid­der, Wien (AT), Archi­tek­tur-Skulp­tur-Land­schafts­ge­stal­tung von Her­bert Bayer - Ire­ne Wöge­rer, Linz (AT), Kli­ma­bünd­nis Österreich
Forum.Regionum | Gespräch

Kunst und Lite­ra­tur:
Finis­sa­ge ​„Iris Andra­schek“ mit Esther Kinsky

LENTOS Kunstmuseum Linz

Anläss­lich der Finis­sa­ge zur Aus­stel­lung ​„Iris Andra­schek. I love you :-)“ tre­ten bil­den­de Kunst und Lite­ra­tur in einen frucht­ba­ren Dia­log. Zu Gast ist neben der Künst­le­rin Iris Andra­schek die deut­sche Schrift­stel­le­rin Esther Kin­sky, die für die in der Aus­stel­lung prä­sen­tier­te Instal­la­ti­on ​„Han­ging Water“ einen lite­ra­ri­schen Text bei­gesteu­ert hat. Kin­skys Roma­ne und Gedicht­bän­de – ​„Am Fluß“ (2014), ​„Schie­fern“ (2020), ​„Rom­bo“ (2022) – wur­den viel­fach aus­ge­zeich­net, u. a. mit dem Paul-Celan-Preis (2009) und dem Kleist-Preis (2022). Eintritt frei, Kei­ne Anmel­dung erforderlich
Forum.Regionum | Diskussion

CHAPEAU! Ein Abend rund um den Hut

Marmorschlössl Bad Ischl

Ein Dirndl ziert jede Frau und jedes Dirndl ziert der passende Hut. Anlässlich der Ausstellung stellt die Hutmanufaktur Bittner eine Sonderedition mit zwei Hutmodellen vor. Wie Tradition in Mode bleibt und warum diskutieren Expert:innen und Hutfreund:innen am 5. August. Moderation: Miriam Hie Am Podium: Katharina Bittner (Hutdesignerin), Christian Riedl (Hutmacher), Manfred Madlberger (Journalist), Alfred Weidinger (Geschäftsführer der OÖLKG), Thekla Weissengruber (Kulturwissenschaftlerin) Eintritt frei! Anmeldung erforderlich unter: anmeldung@ooelkg.at
Forum.Regionum | Symposium

Biographische Bruckner-Bilder

Internationales Brucknerfest Linz

Wissenschaftliches Symposium in Kooperation mit dem Anton Bruckner Institut Linz Zu den Vortragenden zählen: Univ.-Prof. Dr. Christa Brüstle, Univ.-Prof. Dr. Felix Diergarten, Mag. Sandra Föger, Dr. Andrea Harrandt, Dr. Klaus Heinrich Kohrs, Dr. Thomas Leibnitz, Dr. Elisabeth Maier, Dr. Johannes Leopold Mayer, Dr. Manfred Mittermayer, Univ.-Prof. Dr. Christian Neuhuber, Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Sandberger, Dr. Franz Scheder, Dr. Karin Wagner, Mag. Magdalena Wieser Erstmals widmet sich das zweitägige Symposium heuer dem faszinierenden Thema „Bruckner in der Biographik“. Ausgehend von der ersten Bruckner-Biographie von Franz Brunner, die 1895 noch zu dessen Lebzeiten anlässlich der Gedenktafelenthüllung an seinem Geburtshaus in Ansfelden erschien, über das zwischen 1922 und 1937 publizierte, das gesamte nachfolgende Bruckner-Schrifttum beeinflussende Standardwerk von August Göllerich und Max Auer sowie die seit den späten 1970er-Jahren einsetzende Versachlichung der Darstellungen bis zu den Monographien der Gegenwart beleuchten die international renommierten Referent*innen das von der Biographik gezeichnete Bruckner-Bild, ohne die ideologische Vereinnahmung des Komponisten durch die Nationalsozialisten auszublenden. Die teilweise erbittert geführten Kontroversen um das Bruckner-Bild werden dabei anhand der Debatte um Franz Gräflingers Anton Bruckner. Bausteine zu seiner Lebensgeschichte von 1911 ebenso thematisiert wie unterschiedliche Herangehensweisen an die Erstellung von Biographien, die nicht zuletzt ein Blick nach Japan verdeutlicht. Berücksichtigung finden jedoch nicht nur wissenschaftliche Werke, sondern auch wirkmächtige Klischees und populär gewordene gesellschaftliche Bruckner-Bilder. Freier Eintritt (Kostenlose Zählkarten sind ab 5. September im Brucknerhaus Service-Center erhältlich.)
Forum.Regionum | Gespräch

Künstlerinnengespräch mit Danae Dörken

Brucknerhaus Linz

Zum Konzert von Danae Dörken am Donnerstag, 21. April 2022 findet am Mittwoch, 20. April 2022, bei freiem Eintritt ein Künstlerinnengespräch mit der Pianistin im C. Bechstein Centrum Linz, Betlehemstraße 24, statt. Der Eintritt ist frei. Eine Zählkarte ist erforderlich. Anmeldung erbeten unter Tel. 0732 77800520 oder linz@bechstein.de
Forum.Regionum | Podcast

Ein­tau­chen: Der Lentos Podcast

LENTOS Kunstmuseum Linz

Der Lentos Pod­cast ist eine Gesprächs­rei­he zu aktu­el­len Aus­stel­lun­gen. Den Start macht die Kuratorin/​der Kura­tor, und in Fol­ge laden wir wei­te­re Gäs­te ein, sich mit unse­rer Aus­stel­lung aus­ein­an­der­zu­set­zen. Die The­men des Pod­casts ver­bin­den sich mit gesell­schaft­li­chen und sozia­len Fra­gen, die durch die künst­le­ri­schen Posi­tio­nen auf­ge­wor­fen wer­den. Sie ermög­li­chen, auch außer­halb des Muse­ums tief in die­se ein­zu­tau­chen und sich damit eine Denk­an­re­gung für den eige­nen Aus­stel­lungs­be­such zu gönnen.
Forum.Regionum | Podcast

Podcast: Die Zukunft unterm Kopfkissen

Ars Electronica Center

Natürlich ist uns klar, dass wir Integralrechnung nicht besser verstehen, wenn wir uns die Lehrbücher unter den Kopfpolster legen, auf dem wir schlafen. Aber schaden tut es ja nun auch nicht, oder? Bei Podcasts liegt die Sache schon ganz anders – da lernen wir wirklich was, während wir zuhören und trotzdem noch was anderes tun können. Oder wir erfahren etwas, das uns interessiert. Oder etwas, worüber wir noch nie nachgedacht haben. Oder etwas, das unser Leben verändert. Win-win-Situation, wie man ganz neumodisch sagen würde. Covid-19 beeinflusst unser Leben und unsere Zukunft in einem Maße, das wir noch gar nicht abschätzen können. Aber auch abseits davon ist unsere Zukunft einen genaueren Blick wert: Künstliche Intelligenz, virtuelle Realitäten, digitaler Humanismus – zu all diesen futuristischen Themen entsenden wir ein Mal im Monat eine Expertin oder einen Experten zu Life Radio, um sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Reporter unseres Vertrauens ist Benjamin Hartwich. Gemeinsam überlegen wir uns Themen am Puls der Zeit, die es von den Think Tanks der Intellektuellen an die Stammtische der Bürgerinnen und Bürger schaffen sollten. Oder anderes gesagt: In diesem Podcast diskutieren wir über die Zukunft – technologisch und philosophisch.

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.